Bauthermografie

Wärmebrücken

Durch das Aufdecken von Wärmebrücken und Luftundichtigkeiten können der Sanierungsaufwand und die tatsächlich erforderlichen Maßnahmen im Altbaubereich abgeschätzt werden. Wärmebrücken lassen sich durch die Thermografie ermitteln. Wärmebrücken sind z.B. konstruktionsbedingte Wärmebrücken durch Trägerelemente (z.B. Betonanker, Stahlträger), geometrische Wärmebrücken (Wandecken), Installationsschlitze in Außenwänden, Fugen (bei Plattenbauten), Mörtelbrücken, Heizkörpernischen. 

Luftundichtigkeiten

Luftundichtigkeiten lassen sich mit Unterstützung der Blower-Door ermitteln. Im Inneren des Gebäudes wird über ein Gebläse eine Druckdifferenz von 50Pa aufgebaut. Die Druckdifferenz führt zu einströmender Kaltluft durch undichte Bauteile. Die abgekühlten Bauteile lassen sich thermografisch feststellen. Hierdurch werden Folgeschäden frühzeitig erkannt.

Ortung von Ankern und Dübeln

Durch das unterschiedliche Wärmeleitvermögen lassen sich Befestigungspunkte, z.B. Ankerdübel, bei Plattenbauten ermitteln. Auch bei Dämmsystemen Wärmedämmverbundsystem lassen sich je nach verwendetem System die Befestigungspunkte ermitteln.